FDP Meckenheim aktuell

11.08.2020

Pressemitteilung: Dringender Wahlaufruf der Meckenheimer FDP

17.07.2020

Presse über uns: FDP zur Bürgermeisterwahl in Meckenheim

Nächste Termine

17.08.2020 (19:30 - 21:00)

Sitzung der FDP-Stadtratsfraktion

07.07.2020

FDP zur Bürgermeisterwahl in Meckenheim

 

 

 

 

tl_files/Projekte/FDP-Meckenheim/Dateien/Fotos/2015 FDP Logo. Me.jpg

Pressemitteilung vom 7.7.2020

Bei der Bürgermeisterwahl in Meckenheim unterstützt die FDP den CDU-Kandidaten Holger Jung

Die Entscheidung fiel nach ausführlichen Diskussionen mit beiden Kandidaten – aber ohne Koalitionsaussage für den Stadtrat

Die Meckenheimer FDP hat an zwei Montagen hintereinander unter lebhafter Mitgliederbeteiligung erst mit CDU-Bürgermeisterkandidat Holger Jung und danach mit SPD-Bürgermeisterkandidat Stefan Pohl über deren Ziele im Falle der Wahl ausführlich diskutiert. Danach lud der Ortsvorstand die FDP-Kandidaten für die Wahlbezirke am Montag in das Tennisrestaurant Krümmels, um Details für den Wahlkampf zu vereinbaren. Bei der Diskussion über die Bürgermeisterkandidaten waren sich die Teilnehmer schnell einig, dass es die größeren Schnittmengen zwischen den Liberalen und Holger Jung gibt, als mit dem SPD-Kandidaten. Deshalb beschloss die Meckenheimer FDP einstimmig, erstmals im Wahlkampf den CDU-Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters zu unterstützen und ihren Mitgliedern die Wahl von Holger Jung zu empfehlen. 

Der FDP-Partei- und Fraktionsvorsitzende Heribert Brauckmann betonte zum Ende der Sitzung: „Diese Entscheidung haben wir uns nicht leicht gemacht, aber die Gesprächsergebnisse mit den Kandidaten sind eindeutig. Wir raten zur Wahl von Holger Jung und haben mit ihm konkrete Gespräche vereinbart über Eckpunkte, deren Umsetzung wir als FDP in der nächsten Wahlperiode erwarten.“ Zu den Forderungen aus dem FDP-Wahlprogramm, die Holger Jung bereits umsetzen will, zählen der dauerhafte Erhalt der Polizeistation in Meckenheim, Null-Toleranz gegen Belästigung und Vandalismus, die Einführung einer Ehrenamtskarte als Wertschätzung für ausgeübte Ehrenämter und die Schaffung von Wohnraum für alle.

Ebenfalls einstimmig beschloss die FDP die Fortsetzung der unabhängigen Arbeit im Stadtrat ohne Koalitionsvereinbarung. Dazu erklärte Heribert Brauckmann: „Wir werden auch in Zukunft an allen sinnvollen Entscheidungen zum Wohle der Menschen in Meckenheim konstruktiv mitwirken, wie in unserem Wahlprogramm angekündigt.“ Für den kurzen Wahlkampf nach der Sommerpause beschloss die FDP den Einsatz von einigen Groß-Plakaten und kleine Plakate nur in wenigen Ausnahmefällen.

 

Zurück